CATO Konzertfilm

29.11.2020

Am 14. November 2020 war der 100. Geburtstag der Widerstandskämpferin Cato Bontjes van Beek, die in Fischerhude aufwuchs, sich in Berlin dem Widerstand anschloss und 1943 als 22-Jährige vom Nazi-Regime hingerichtet wurde. Mit ihrem Mut, ihrer Lebensfreude und ihrer tiefen Menschlichkeit ist Cato ein zeitloses Vorbild. Als Würdigung dieser außergewöhnlichen jungen Frau wurde ein Konzertfilm und eine Radiosendung (Deutschlandfunk) aufgenommen, bei denen die Schauspielerin Julia Jentsch, die vor 15 Jahren im Kinofilm auch Sophie Scholl gespielt hatte und u.a. den Europäischen Filmpreis erhielt, Auszüge aus den berührenden Briefen von Cato liest.

Lorenz Meyboden führt als Erzähler durch das Konzert und die künstlerische Leitung des Ganzen lag in den Händen von Helge Burggrabe. Er komponierte für diese Sendungen neue Vokalmusik zu Texten, die Cato viel bedeuteten, die neben Musik von Henry Purcell, Johann Sebastian Bach und Schlagern der 30-iger Jahre vom Vokalensemble Sjaella gesungen wird.

Konzertfilm „Cato":

Link zum 80-minütigen Film, der seit 14.11. ab 19 Uhr zu sehen ist und danach online bleibt unter: www.youtube.com/musicainnova

SprecherInnen: Julia Jentsch, Lorenz Meyboden, Christoph Jöde

Musik: Vokalensemble Sjaella

Konzept, Regie: Helge Burggrabe

Technik: Jannick Mayntz (Video), Christian Mayntz (Ton), Michael Suhr (Licht)

Träger: Flecken Ottersberg, Evangelische Kirchengemeinde und der Kulturverein musica innova e.V.

Unterstützer: Landschaftsverband Stade, Weser-Aller-Bündnis für Demokratie und Zivilcourage (Wabe e.V.), Brüning’s Scheune in Fischerhude, Stadt Achim, Initiative frauenORTE Niedersachsen, Netzwerk Erinnerungskultur im Landkreis Verden.



Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Cookies ablehnen Cookies akzeptieren